Andrea Volk

„Büro und Bekloppte“, Moderation Annika Pott

Was zeigt man einer Kölnerin, die Bielefeld besucht? Natürlich die die besonders schönen Plätze der Stadt. Gemeinsam mit Moderation Annika Pott ging‘s für Kabarettistin und Autorin Andrea Volk im unterhaltsamen Plauderton an eben Diese. Ob die beliebten Bielefelder Orte mit dem Kölner Dom mithalten können, mögen andere entscheiden. Zum Start der vierteiligen Reihe trafen Sie sich zunächst im Büro der Beckmann und Partner Beratungsmanufaktur, denn eines ist überall gleich: der merkwürdige Büroalltag. Ein Leben zwischen Rechner, Kopierer, dem nächsten Meeting und beschrifteten Milchtüten in der Kaffeeküche. Mehr dazu im Clip „Büro und Bekloppte“.

Vita

Wer Duftperlen oder Plüsch-Outfits bei einem Teleshopping-Kanal anpreist, muss eigentlich zwangsläufig bei der Comedy landen. So erging es jedenfalls der Kölner Komikerin und Autorin Andrea Volk. Dabei hat ihre Laufbahn ganz ernsthaft angefangen, sie arbeitete als Journalistin für den WDR und die Deutsche Welle in den Sparten Verbraucher, Arbeitsmarkt und Wissenschaft. Ihr erstes Werk zum Bühnenleben erschien unter dem Titel „Jetzt tanzen alle Puppen“ als Buch und Hörbuch im Eichborn-Verlag. Parallel zum Start als Komikerin arbeitete sie als Teleshopperin, was so komisch war, dass schon wieder ein Buch geschrieben werden musste: „Wenn Sie jetzt anrufen, bekommen Sie den Moderator gratis dazu – Unglaubliches aus der Welt des Teleshoppings“ (2012). Daraufhin war Andrea Volk zu Gast bei Bettina Böttinger im „Kölner Treff“, bei Frank Elstner in „Menschen der Woche“, bei WDR 5 „Neugier genügt“ und als Interviewpartnerin bei 1Live und zahlreichen Pressepublikationen. Ihr 1.Krimi „Auf den Hengst gekommen“ erschien 2015 als Buch und Hörbuch im renommierten Hoffmann & Campe Verlag /Atlantik. Die Autorin und Komikerin war mit eigenen Radiocomedy-Serien und Spots zu sehen/hören bei WDR 2, SWR 3, außerdem bei RTL als Vertriebscoach von Thorsten Schorn und ist im HR gern gesehener Gast bei der Hessischen Weiberfastnacht. In der ARD Ladiesnight trat sie kurz vor dem Shutdown März 2020 auf. Und was schreibt die Presse über sie? Unter anderem das: „Andrea Volk gelingt die Gratwanderung zwischen deftiger Comedy und feiner Satire meisterlich. Eine Kabarettistin abseits ausgetretener Pfade, die Gender-Rollen benennt, ohne sich selbst davon in die Schublade stecken zu lassen, eine genaue Beobachterin und treffsichere Komödiantin." (Rheinische Post & NRZ)

Die Partner